Sachbearbeiter/in (m/w/d) im dritten Einstiegsamt der Fachrichtung Verwaltung
Rheinland-Pfalz
Koblenz , DE
vor 6 Tg.

Stellenbeschreibung

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat 12 im Aufgabenbereich Schadenregulierungsstelle und für das Referat 37 Gymnasien und Kollegs, Integrierte Gesamtschulen am Dienstort in Koblenz

je eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m / w / d)

im dritten Einstiegsamt der Fachrichtung Verwaltung.

Bildungsabschluss

Wir erwarten in beiden Fällen eine abgeschlossene Laufbahnprüfung für das 3. Einstiegsamt im Studiengang Verwaltung oder eine vergleichbare Qualifikation (z.

B. Angestelltenprüfung II) oder ein anderes einschlägiges Bachelorstudium.

Darüber hinaus werden von den Bewerberinnen und Bewerbern eine ausgeprägte Teamfähigkeit, eine hohe Belastbarkeit, sehr gute Kommunikationskompetenz, detaillierte Kenntnisse in den üblichen Office-

Anwendungen wie Word und Excel sowie profunde Fach- und Sachkompetenz in allen Verwaltungsangelegenheiten erwartet.

Anforderungen

Zu den Aufgaben bei der Schadenregulierungsstelle gehören

  • Anerkennung von Dienstunfällen von Beamtinnen / Beamten des Landes Rheinland-Pfalz
  • Regulierung von Unfallfürsorgeansprüchen
  • Geltendmachung von Regressansprüchen des Landes bei Dienstunfällen Sachschäden oder aus privatem Bereich
  • Geltendmachung von Ersatzansprüchen des Landes wegen Sach- und Sachfolgeschäden am Eigentum / Besitz des Landes
  • Zu den Aufgaben im Referat 37 gehören :

  • Einstellungen / Abordnungen / Versetzung von Lehrkräften im Rahmen der Personalversorgung von Schulen
  • Abschluss von Vertretungsverträgen sowie Budgetverwaltung und Überwachung mittels Haushaltslisten
  • Prüfung der Schulstatistiken
  • Erstellung von Vorbeglaubigungen und Bescheinigungen
  • Erteilung von Beschäftigungsgenehmigungen für Lehrer im Privatschuldienst und Prüfung der Anträge der Schulträger im Rahmen der öffentlichen Finanzhilfe
  • Betreuung von Gymnasien, Integrierten Gesamtschulen, Kolleg und Studienseminaren für das Lehramt an Gymnasien im Schulbezirk Koblenz
  • Überweisung von Schülerinnen und Schülern an Förder- bzw. Schwerpunkt-schulen entsprechend dem sonderpädagogischen Gutachten
  • Vorbereitung und Durchführung von Stellenausschreibungen
  • Verwaltung von Stellenbesetzungsverfahren bei Funktionsstellenbesetzungen im Schulleitungsbereich an den Schulen und Studienseminaren
  • Hinweise

    Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

    Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des 8 Abs.

    1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

    Sehr gute Rahmenbedingungen, um berufliche und Familienaufgaben zu vereinbaren, wie zum Beispiel moderne Arbeitszeitmodelle und weitreichende Gleitzeitregelungen sowie die grundsätzliche Möglichkeit der Telearbeit, gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung "Die Landesregierung -

    ein familienfreundlicher Arbeitgeber".

    Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

    Sonstiges

    Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 10 LBesG möglich.

    Ein Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) unter Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9 TV-

    L, ggfl. mit Aufstiegsmöglichkeit nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

    Auf Wunsch wird die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung geprüft. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehren-

    amtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

    Bewerbungsadresse Land Rheinland-Pfalz

    Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

    54290 Trier

    E-Mailadresse für Anfragen bewerbung add.rlp.de Zusätzliche Bewerbungsarten Brief Internetadresse des Arbeitgebers Anlagen zur Bewerbung

    Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis 20. November 2019 unter Angabe des bevorzugten Aufgabenbereiches auf dem Postweg oder per E-Mail an die

    Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

    Personalreferat Willy-Brandt-Platz 3 54290 Trier.

    Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein Frei-umschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

    Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-

    Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Link :

    Ende der Bewerbungsfrist 20.11.2019

    Report this job
    checkmark

    Thank you for reporting this job!

    Your feedback will help us improve the quality of our services.

    Bewerben
    Zu Favoriten hinzufügen
    Aus Favoriten entfernen
    Bewerben
    Meine Email
    Wenn Sie auf "Fortfahren" klicken, stimmen Sie zu, dass neuvoo Ihre persönliche Daten, die Sie in diesem Formular angegeben haben, sammelt und verarbeitet, um ein Neuvoo-Konto zu erstellen und Sie gemäß unserer Datenschutzerklärung per Email zu benachrichtigen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie diesen Schritten folgen.
    Fortfahren
    Bewerbungsbogen