Fach-Gesundheits- und Krankenpflegerin /-Krankenpfleger im Operationsdienst (KR9
service.bund.de
Koblenz
vor 36 Tg.

Unternehmen

Das Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz ist nach Joint Commission International zertifiziert. Es die größte militärische Behandlungseinrichtung und als eines von notfallmedizinischen Zentren des Landes Rheinland-

Pfalz fest in die regionale und überregionale Notfallrettung und in das zivile Gesundheitsnetz integriert. Als "Akademisches Lehrkrankenhaus" ist es an die Johannes-

Gutenberg-Universität angeschlossen.

Als Akut- und Notfallkrankenhaus verfügt das Bundeswehrzentralkrankenhaus über 20 medizinische Fachabteilungen, die interdisziplinär zusammenarbeiten, und über 506 Betten.

Unser Ziel ist die schnellstmögliche Genesung unter optimalen Bedingungen.

Schwerpunkte unserer Klinik sind :

  • die Traumatologische Notfallversorgung, Neurotraumatologie,
  • Zentrum für interdisziplinäre Gefäßmedizin und Herzchirurgie,
  • Kopf-Zentrum - interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Abteilungen zur Behandlung der Erkrankungen im Kopfbereich,
  • Onkologisches Zentrum,
  • Zentrum für Viszeralmedizin,
  • Interdisziplinarität zwischen Chirurgie und Gastrologie sowie
  • aktive Beteiligung am Rettungs- und Notarztdienst.
  • Hierfür beschäftigen wir insgesamt 1.450 zivile und militärische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den unterschiedlichen Beruffsfeldern der Gesundheits-

    und Krankenpflege, den nichtärztlichen Assistenz- und Funktionstätigkeiten sowie im Verwaltungsbereich. Darüber hinaus stellen unsere 260 Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker die entsprechende Qualität der medizinischen Behandlung unserer jährlich rund 20.

    000 stationären Patientinnen und Patienten sowie 220.000 ambulanten Behandlungen sicher.

    Stellenbeschreibung

    Beim Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz sind ständig o.a. Dienstposten mit folgender Aufgabenbeschreibung zu besetzen, je nach Arbeitsplatz kann es sich um eine befristete oder unbefristete Einstellungsmöglichkeit handeln.

    Aufgabenbeschreibung :

    Tätigkeiten einer Fach-Gesundheits- und Krankenpflegerin / eines Fach-Gesundheits- und Krankenpflegers im Operationsdienst bzw.

    einer Gesundheits- und Krankenpflegerin / eines Gesundheits- und Krankenpflegers im Operationsdienst

  • eigenverantwortliche Betreuung und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen (Grund- und Behandlungspflege)
  • eigenständiges Ausführen ärztlich veranlasster Maßnahmen
  • Assistenz bei Untersuchungen und Behandlungen
  • Beratung und Anleitung von Patientinnen und Patienten und deren Bezugspersonen
  • Dokumentation von Patientendaten und deren Auswertung
  • Qualifikationserfordernisse

    Zwingende Voraussetungen zur Aufgabenwahrnehmung :

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin / zum Gesundheits- und Krankenpfleger mit staatlicher Anerkennung und erfolgreich abgeschlossener Fachweiterbildung zur Fach-
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin / zum Fach-Gesundheits- und Krankenpfleger für den Operationsdienst mit staatlicher Anerkennung bzw.

    Bereitschaft die Fachweiterbildung zu absolvieren oder

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin / zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger mit staatlicher Anerkennung und erfolgreich abgeschlossener Fachweiterbildung zur Fach-
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin / zum Fach-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger für den Operationsdienst mit staatlicher Anerkennung bzw.

    Bereitschaft die Fachweiterbildung zu absolvieren

  • Teilnahme an Wechsel- / Schichtarbeit
  • Gewünschte Kenntnisse und Fertigkeiten :

  • Identifikation mit der Profession Pflege
  • Empathie für unsere Patientinnen und Patienten
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Wir bieten :

  • Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe KR9A erfolgt unter Beachtung des 12 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw.
  • tariflichen Anforderungen. Ohne Vorliegen der o. a. erfolgreich abgeschlossenen Fachweiterbildung mit staatlicher Anerkennung erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe KR8A.

  • Individuelle Einarbeitung durch Mentorinnen / Mentoren und Praxisanleiterinnen / Praxisanleiter,
  • Aktive Personalentwicklung und Möglichkeiten zur Qualifizierung und Fachweiterbildung,
  • Anerkennung bisheriger Berufserfahrung,
  • Zahlung einer befristeten tariflichen Zulage bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen,
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche,
  • Betriebliche Alterszusatzversorgung (VBL),
  • Möglichkeit zur Entgeltumwandlung,
  • Gewährung vermögenswirksamer Leistungen,
  • Gewährung von Trennungsgeld oder Umzugskostenvergütung bei Erfüllung der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen,
  • Kindertagesstätte am Klinikgelände,
  • Personalrestaurant,
  • Umfangreiches Angebot an Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • Intensive Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungseinrichtungen,
  • Hospitationstag(e) bei Vorstellung,
  • Unterstützung durch unseren Sozialdienst bei persönlichen und sozialen Problemen.
  • Zusätzlich :

    Wir bieten die unentgeltliche Möglichkeit, sich mithilfe des mulimedialen Lernprogramms "CNE - Certified Nursing Education" qualifiziert und kontinuierlich fortzubilden.

    Dieses Lerntool für pflegendes Personal bietet neben 140 hochwertigen Lerneinheiten und Pflichtunterweisungen, einer umfangreichen Bibliothek und Mediathek sowie professionellem Expertenrat auch aktuelle News aus der Pflege.

    Regelmäßige Fortbildungen, beispielsweise in den Fachbereichten "Normal Care, Intensiv und Anästhesie, Psychiatrie,OP und Pflegemanagement" können auch über den Zugang zum privaten Rechner und das Mobiltelefon erleichtert werden.

    sonstige Informationen

    Jeder Dienstposten ist im Regelfall für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Soweit dem im Einzelfall dienstliche Belange entgegenstehen, ist dies durch die ausschreibende Stelle vermerkt.

    Die Bewerbung von Männern ist ausdrücklich erwünscht.

    Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

    Die Tätigkeit ist nicht für Telearbeit geeignet.

    Organisatorischer Hinweis :

    Bewerbungen sollen möglichst elektronisch über das Online-Portal erfolgen. Auf dem Postweg übersandte Bewerbungsunterlagen (insbesondere Bewerbungsmapen) werden nicht zurückgesandt.

    Ergänzende Informationen

    Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Koblenz

    56076 Koblenz

    Ansprechpartnerin Frau Tippmann

    Telefon 0261-679992-5284

    Bewerben
    Bewerben
    Meine Email
    Wenn Sie auf 'Fortsetzen' klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutz- und Nutzungsbedingungen und stimmen zu, relevante Email-Alerts zu erhalten (Sie können sich jederzeit abmelden). Hier ansehen
    Fortfahren
    Bewerbungsbogen