Qualifizierungsmaßnahme zum Cyber-Kriminalisten / zur Cyber-Kriminalistin (m/w/d)
Bundeskriminalamt
Wiesbaden
vor 6 Tg.

Deine Aufgaben

Dir bietet sich die gesamte Palette eigenständiger kriminalpolizeilicher Sachbearbeitung in den Fachabteilungen des BKA :

  • Aufklären von Hacking-Angriffen,
  • Betrugsdelikte im Internet und andere Computerstraftaten,
  • Forensische Ermittlung und Auswertung digitaler Spuren,
  • Ermittlungen gegen organisierte Kriminelle oder Terroristen und
  • Informationsauswertung und -analyse.
  • Art der Einstellung

    Dein Weg zum Cyber-Kriminalisten / zur Cyber-Kriminalistin

    Die Einstellung erfolgt nach erfolgreichem Abschluss des Auswahlverfahrens zunächst in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis nach den Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst in EG 10 TVöD (Bund).

    Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen strebst Du Deine Verbeamtung an.

    Unmittelbar nach der Einstellung folgt eine vierundzwanzigmonatige Qualifizierungsmaßnahme, durchgeführt durch den Fachbereich Kriminalpolizei der Hochschule des Bundes, am BKA-Standort Wiesbaden.

    Diese besteht zu 50 % aus theoretischen Inhalten, die für die spätere kriminalpolizeiliche Befähigung erforderlich sind.

    Weitere 50 % der Qualifizierungsmaßnahme bestehen aus hauptberuflichen Tätigkeiten bei den Fachdienststellen des BKA. Nach Abschluss der Maßnahme und dem Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen erfolgt Deine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe.

    Der Tarifbeschäftigtenstatus ist eine reine Übergangsphase, an deren Ende die Verbeamtung steht. Der Einstieg in das Beamtenverhältnis erfolgt im gehobenen Kriminaldienst des Bundes als Kriminaloberkommissar / -in (m / w / d) (Besoldungsgruppe A10 BBesG).

    Deine Qualifikationen

    Schulabschluss und Notendurchschnitt

    Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) der Informatik oder ein abgeschlossenes vergleichbares technisches / naturwissenschaftliches Hochschulstudium (bspw.

    Physik, Mathematik) mit IT-bezogener Ausrichtung.

    Staatsangehörigkeit

    Du solltest die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Das BKA freut sich über Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.

    Im Vorgriff auf eine mögliche Einstellung weisen wir darauf hin, dass zum Zeitpunkt der Ernennung die deutsche Staatsbürgerschaft im Sinne des Art.

    116 GG verpflichtend ist. In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, auch ausländische Bewerber / -innen zu berücksichtigen, dies kann im Laufe des Auswahlverfahrens besprochen werden.

    Altersgrenze

    Bei Einstellung in die Qualifizierungsmaßnahme hast Du das 43. Lebensjahr noch nicht vollendet ( 6a Abs. 2 KrimLV).

    Führerschein

    Grundsätzlich müssen Bewerber / -innen den Führerschein der Klasse B vor Einstellung besitzen.

    Gesundheitliche Eignung

    An die Kriminalbeamten des BKA werden im Dienst sehr hohe körperliche Anforderungen gestellt. Durch eine Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit wird daher die gesundheitliche Eignung der Bewerber / -innen im Rahmen des Eignungsauswahlverfahrens festgestellt.

    Die Mindestgröße für eine Verwendung im Polizeivollzugsdienst beim BKA ist entfallen.

    Sprachkenntnisse

    Bewerber / -innen müssen Englischkenntnisse nachweisen , die mindestens Level B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) entsprechen (Nachweis nicht älter als zwei Jahre).

    Sonstiges

    Die Ausübung eines Ehrenamtes bzw. bürgerschaftliches / gesellschaftliches Engagement ist wünschenswert. Des Weiteren sollten Bewerber / -innen in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben und dürfen nicht vorbestraft sein.

    Sicherheitsüberprüfung

    Vor einer Einstellung beim Bundeskriminalamt erfolgt eine Sicherheitsüberprüfung. Bewerber / -innen müssen ihren Wohnsitz in den letzten fünf Jahren in Deutschland, einem Mitgliedsstaat der EU oder einem assoziierten Staat innegehabt haben.

    Deine Vorkenntnisse

    Neben den formellen Voraussetzungen erwarten wir von unseren zukünftigen Cyber-Kriminalisten / -innen Vorkenntnisse in folgenden Bereichen, welche im Rahmen des Auswahlverfahrens überprüft werden :

  • Netzwerktechnik,
  • Skripting, Programmierung,
  • Verschlüsselungstechniken,
  • Datenbanken,
  • Datenanalyse
  • Bewerbung

    Das BKA stellt zum 01.04. und 01.10. eines jeden Jahres ein. Bewerbungen werden laufend entgegengenommen. Bewirb Dich über unser Online-Bewerbungsportal auf unter der Kennziffer BKA Cyber-Kriminalist / in .

    Alternativ nehmen wir Deine vollständige Bewerbung gerne auch per E-Mail unter Bewerbung bka.bund.de entgegen.

  • Bewerbungsfrist 31.07.2021 für eine Einstellung zum 01.10.2021
  • Bewerbungsfrist 31.01.2022 für eine Einstellung zum 01.04.2022
  • Für Deine Online-Bewerbung ist der Upload folgender Dokumente zwingend erforderlich :

  • Bewerbungsanschreiben / Motivationsschreiben,
  • Geburtsurkunde,
  • Zeugnis über den Hochschulabschluss (für Studierende alternativ : Immatrikulationsbescheinigung),
  • Modulübersicht des Studiums,
  • Lebenslauf
  • Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert.

    Das Bundeskriminalamt unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung.

    Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.

    Das Auswahlverfahren

    Neu ab Einstellungstermin 01.04.2022 :

    Mit Deiner Zulassung zum Auswahlverfahren erhältst Du einen Link per E-Mail zur Durchführung des Psychodiagnostischen Tests, welchen Du bequem bei Dir zu Hause absolvieren kannst.

    Die Bereitschaft zur Teilnahme am Auswahlverfahren wird mit Einreichen der Bewerbung erklärt. Durch die Zusendung des Links hast Du die Möglichkeit innerhalb von 7 Tagen den Online-Test zu absolvieren.

    Sollte in dieser Zeit der Test nicht durchführt werden, wird auch die Nichtteilnahme als Teilnahmeversuch im Auswahlverfahren gewertet.

    Nähere Informationen hierzu erhältst Du mit der Zulassung.

    Das psychodiagnostische Testverfahren per Online-Testung

    Im psychodiagnostischen Test werden verschiedene Fähigkeitsbereiche abgeprüft. Hier findest Du Tipps zur Vorbereitung auf diesen Testabschnitt.

    Darüber hinaus behalten wir uns vor, stichprobenartige Vororttestungen in Mainz bzw. Wiesbaden durchzuführen. Diese würden dem Physical Fitness Test entsprechend vorangestellt.

    Das anschließende Auswahlverfahren, nach Bestehen des Psychodiagnostischen Tests, findet an drei aufeinanderfolgenden Tagen in Mainz statt.

    Tag 1 : Physical Fitness Test

    Achtung : Der neue Physical Fitness Test gilt ab dem Einstellungstermin 01.04.2022.

    In 5 Disziplinen zeigst Du Dein Können, indem Du in jeder Disziplin eine Mindestanforderung erfüllst und insgesamt die erforderliche Mindestpunktzahl erreichst.

  • Liniensprint (4x10 Meter Sprint von Linie zu Linie)
  • Klimmhang (Zeitdauer des Kinnhaltens über der Stange)
  • Bankdrücken (Anzahl der Wiederholungen in Relation zum Körpergewicht)
  • Kasten-Bumerang-Test (koordinativer Test mit Zeitmessung)
  • Fahrradergometer-Stufentest (Zeitdauer bzw. Erreichen verschiedener Wattstufen)
  • Hier findest Du Tipps zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren.

    Tag 2 : Vorstellungsgespräch

    Dem Vorstellungsgespräch vorangestellt wird ein Multiple-Choice-Test, welcher das IT-Fachwissen abfragt. Der erste Teil des Gesprächs besteht aus einem Kurzvortrag, den Du vor Ort vorbereitest.

    Im zweiten Teil des Gesprächs stellst Du Dich in etwa 45 Minuten der Auswahlkommission vor und beantwortest persönliche Fragen zu Deinem IT-Fachwissen.

    Hier findest Du Tipps zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren.

    Tag 3 : Ärztliche Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit

    An die Polizeivollzugsbeamten / -innen des Bundes werden im Dienst sehr hohe körperliche Anforderungen gestellt, die eine uneingeschränkte gesundheitliche Eignung auch für die folgenden Jahre erfordern.

    Durch eine Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit wird die gesundheitliche Eignung der Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen des Eignungsauswahlverfahrens festgestellt.

    Dem Informationsblatt Hinweise und Selbsteinschätzung zur Polizeidiensttauglichkeit und zum Sinnesorgan Augen (PDF, 156KB) kannst Du die wesentlichen gesundheitlichen Anforderungen und möglichen Ausschlusskriterien entnehmen.

    Alle erforderlichen Dokumente für die ärztliche Untersuchung findest Du als Download hier.

    Im Anschluss an das Auswahlverfahren erfolgt eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SüG). Um diese durchführen zu können, müssen Bewerberinnen und Bewerber ihren Wohnsitz in den letzten fünf Jahren in Deutschland, einem Mitgliedsstaat der EU oder einem assoziierten Staat innegehabt haben.

    Wichtige Hinweise

    Die einzelnen Testabschnitte stellen jeweils Ausschlusskriterien im Rahmen des Auswahlverfahrens dar. Sollten Sie einen einzelnen Testabschnitt nicht bestehen, endet das Auswahlverfahren an dieser Stelle.

    Ausnahmen von dieser Regelung sind nicht möglich.

    Das Auswahlverfahren kann einmal wiederholt werden.

    In der Einladung zum Auswahlverfahren erhaältst Du detaillierte Informationen zur An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung.

    Die Reisekosten werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erstattet. Über die Reisekosten kann auch der Corona-Test abgerechnet werden.

  • Merkblatt Reisekosten (PDF, 42KB)
  • Antrag Reisekostenerstattung (PDF, 64KB)
  • Verdienst und Entwicklungsmöglichkeiten

    Im vorgeschalteten privatrechtlichen Beschäftigungsverhältnis

    Je nach Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen kann das Bruttoentgelt während der Qualifizierungsmaßnahme bis zu 3331,93 Euro* betragen.

  • Entgeltgruppe 10 TVöD, Tarifstand 04 / 2020)
  • Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen zur Einstellung wird eine sofortige Verbeamtung angestrebt.

    Im anschließenden Beamtenverhältnis

    Die beamtenrechtliche Besoldung erfolgt unter Berücksichtigung der einschlägigen Berufserfahrung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nach Besoldungsgruppe A10 (Kriminaloberkommissar / in) der Bundesbesoldungsordnung (BBesO).

    Die daraus folgende Besoldung ist zudem von weiteren persönlichen Merkmalen insbesondere Familienstand und Anzahl der Kinder abhängig.

    Die anteiligen Kosten für eine Krankenversicherung (private Krankenversicherung) sind selbst zu tragen.

    Die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe erfolgt bei Erfüllen aller individuellen Voraussetzungen. Die laufbahnrechtliche Probezeit dauert regulär grundsätzlich 3 Jahre, die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit kann bei entsprechender Bewährung im Anschluss erfolgen.

    Bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung sieht die Laufbahn des gehobenen Dienstes Beförderungsmöglichkeiten bis zum Ersten Kriminalhauptkommissar / zur Ersten Kriminalhauptkommissarin vor (Besoldungsgruppe A13g BBesO).

    Den Bezügerechner des Bundesverwaltungsamtes findest Du unter https : / / bezuegerechner.bva.bund.de.

    Modulhandbuch für den Qualifizierungslehrgang Cyber-Kriminalist / -in im BKA

    Modulhandbuch Cyberkriminalisten (PDF, 2MB)

    Jetzt bewerben!

    Melde diesen Job
    checkmark

    Thank you for reporting this job!

    Your feedback will help us improve the quality of our services.

    Bewerben
    E-Mail
    Klicke auf "Weiter", um unseren Datenschutz-und Nutzungsbestimmungen zuzustimmen . Du kriegst außerdem die besten Jobs als E-Mail-Alert. Los geht's!
    Weiter
    Bewerbungsformular