Evaluierung von Rollprozessen
DLR
Braunschweig
vor 4 Tg.

Die Rollphase eines Fluges am Flughafen wird nach wie vor weitestgehend manuell geführt. Nur an größeren Flughäfen stehen Rollverkehrsmanagementsysteme (A-SMGCS) zur Verfügung, die Unterstützungsfunktionalitäten für die Lotsen bieten.

Neben der reinen Überwachung der Rollverkehre auf entsprechenden Displays, sorgen aktuelle Entwicklungen dafür, dass Rollrouten für die Bewegungen am Boden systemtechnisch generiert und optimiert werden.

Simulationen und anschließende Demonstrationen im realen Umfeld haben gezeigt, dass eine sinnvolle Routengenerierung nur dann möglich ist, wenn die lokalen Prozesse und Besonderheiten realitätsnah im System abgebildet sind und als Eingangsparameter verwendet werden.

Bisher erfolgt die systemtechnische Abbildung dieser Flughafenprozessen oftmals durch modellbasierte Verfahren, bei denen die grundsätzlichen Zusammenhänge bereits Teil der Modellbeschreibung sind.

Durch die Aufbereitung und Analyse von aufgezeichneten Verkehrsdaten müssen diese Zusammenhänge nicht mehr explizit vorgeben, sondern können implizit erlernt werden.

Mit Hilfe umfangreicher Daten aus verfügbarem, realem Flughafengeschehen sollen daher typische Prozessabläufe extrahiert und in Parameter für die Prozessmodellierung umgewandelt werden.

Um eine Anwendbarkeit auch für kleinere und mittlere Flughäfen ohne komplexe Rollführungssysteme zu ermöglichen, sollen möglichst nur frei verfügbare Daten (ADS-B) verwendet werden.

Ziel der der vorliegenden Arbeit ist die Generierung und Ableitung von Prozessinformationen über Flughafenbodenverkehre (Luftfahrzeuge inklusive Schleppvorgänge) aus frei zur Verfügung stehenden Positionsdaten.

Es soll dabei überprüft werden, inwieweit Methoden zur Verarbeitung großer Datenmengen (BigData) hierfür genutzt werden können.

Thema :

  • Prüfung und Verarbeitung der verfügbaren Rolldaten
  • Übersicht der Anwendbarkeit von Methoden zur Verarbeitung großer Datenmengen (BigData)
  • Auswertung der Daten und Generierung von Prozessbeschreibungen (welche Prozesse und Teilprozesse können erkannt werden?)
  • Ableitung von Indikatoren zum Management der Bodenverkehre (z.B. Rollzeiten, Wartezeiten, Ressourcennutzung)
  • Qualitätsanalyse der ermittelten Prozessinformationen. (Abgleich der generierten Prozessdaten mit ebenfalls zur Verfügung stehen Daten aus weiteren Flughafensystemen)
  • Informatik- oder Ingenieur-Studium
  • gute Kenntnisse in Java / C# / Datenbanknutzung / Datenverarbeitung
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten
  • Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.

    Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.

    Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m / w / d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.

    Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

    Melde diesen Job
    checkmark

    Thank you for reporting this job!

    Your feedback will help us improve the quality of our services.

    Bewerben
    E-Mail
    Fortfahren
    Bewerbungsformular