eine technische Sachbearbeitung (m / w / i) in der Abteilung Entwässerung im Sachgebiet Grundlagen Entwässerung und Gewässer im Tiefbauamt
Bochum
Bochum, Germany
vor 2 Tg.

Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs-

und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

Im ist die Stelle

einer technischen Sachbearbeitung (m / w / i)

in der Abteilung Entwässerung

im Sachgebiet Grundlagen Entwässerung und Gewässer

zu besetzen. (Kennziffer : 66-143)

Das Bochumer Entwässerungsnetz besteht neben zahlreichen Sonderbauwerken aus rund 1260 km Kanälen. Im Rahmen der wassersensiblen Stadtentwicklung und dem Thema Starkregen wird die gesteuerte Entwässerung immer wichtiger.

Hierzu ist es geplant das Netzmodell mit den erfassten Daten nach zu kalibrieren und eine Kanalnetzsteuerung aufzubauen.

Die integrale Betrachtung des Entwässerungssystems ist grundlegende Voraussetzung für alle Entscheidungen im Zusammenhang mit der Bildung und Planung zur Steuerung des Entwässerungssystems.

Der Aufbau der Steuerung wird Kanalbaumaßnahmen erforderlich machen, die eine sinnvolle Verknüpfung zur Steuerung des Netzes erfordern.

Diese Maßnahmen sind mit zu entwickeln.

Die Stelle erfordert eine intensive Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Unterhaltung und innerhalb des Sachgebietes Grundlagenplanung.

Darüber hinaus engagiert sich die Stadt Bochum stark in der Zukunftsinitiative Wasser in der Stadt von Morgen , um das Element Wasser im Stadtbild stärker in den Vordergrund zu stellen und ämterübergreifende integrale Planungen zu intensivieren.

Beispiele hier sind die Integralen Stadtentwicklungskonzepte, in denen wasserwirtschaftliche Planungen Berücksichtigung finden, sowie die Projekte der Zukunftsinitiative selbst.

Welche Aufgaben zählen zu Ihrem Verantwortungsbereich?

Einarbeitung in die komplexen siedlungswasserwirtschaftlichen Modelle, insbesondere Kanalnetzmodelle (1D), Digitale Oberflächenmodelle des Stadtgebietes (2D), gekoppelte Modelle von Kanalnetz und Oberfläche (1D 2D) und der Gewässer (1D, 2D) unter Nutzung geeigneter Softwareumgebungen (unter anderem Kanal++, GeoCPM, Storm)

  • Analyse vorhandener wasserwirtschaftlicher Modelle aus GEP Berechnungen mit dem Ziel der Optimierung der Entwässerung und dem Aufbau einer Kanalnetzsteuerung.
  • Ergänzung beziehungsweise Erweiterung vorhandener Modelle
  • Verknüpfung von Daten aus der Mess-, Steuer- und Regelungs-Technik mit den Modellen
  • Nutzung der Zeitreihen des Messdatenmanagementssystems
  • Betrachtung verschiedener Zukunftsszenarien zur Berücksichtigung von Wandelerscheinungen (Demografie, Klimawandel) in der Kanalnetzsteuerung
  • Bereitstellung der Modellergebnisse für die Überführung in die konkrete Kanalnetzsteuerung
  • Sonderaufgaben

  • Aktive Mitgestaltung der Zukunftsinitiative Wasser in der Stadt von Morgen
  • Was erwarten wir von Ihnen?

    Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Bauingenieurwesen, möglichst mit der Vertiefung Wasserwirtschaft / Siedlungswasserwirtschaft.

    Für die Aufgabe ist eine umfassende Kenntnis über die Siedlungswasserwirtschaft beziehungsweise Siedlungsentwässerung und deren Darstellung in Modellen entscheidend.

    Sie sollten wünschenswerterweise Modellansätze und deren physikalische Grundlagen kennen, als auch über Erfahrung in der Kanalnetzunterhaltung verfügen, um eine unterhaltungsarme Kanalnetzsteuerung aufzubauen.

    Die Kanalnetzsteuerung erfolgt unter Berücksichtigung der Oberflächenabflüsse und der Gewässerentwicklung gemäß der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL).

    Diese Kenntnisse sollten Sie durch mehrjährige praktische Erfahrungen in der Kanalnetzsteuerung und Modellierung, gern auch durch Erfahrungen in der Unterhaltung von Entwässerungsanlagen, nachweisen.

    Hierbei ist von Bedeutung, herstellerunabhängig auf verschiedene Herausforderungen reagieren zu können.

    Wie ist die Stelle bewertet?

    Die Tätigkeiten sind der Entgeltgruppe 12 TVöD beziehungsweise A 12 LBesG zugeordnet.

    Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Wegen der besonderen Bedeutung der Aufgabe muss jedoch sichergestellt werden, dass der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.

    Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu Ihre Vorstellungen mit.

    Aus Raumgründen steht allerdings nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung.

    Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt.

    Bewerben
    Zu Favoriten hinzufügen
    Aus Favoriten entfernen
    Bewerben
    Meine Email
    Wenn Sie auf "Fortfahren" klicken, stimmen Sie zu, dass neuvoo Ihre persönliche Daten, die Sie in diesem Formular angegeben haben, sammelt und verarbeitet, um ein Neuvoo-Konto zu erstellen und Sie gemäß unserer Datenschutzerklärung per Email zu benachrichtigen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie diesen Schritten folgen.
    Fortfahren
    Bewerbungsbogen