Sachbearbeiter (m/w/d) Heimaufsicht
Kreis Rendsburg Eckernförde
Rendsburg, DE
vor 3 Tg.

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sucht für den Fachdienst Sozialpsychiatrischer Dienst, Betreuungsbehörde und Heimaufsicht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sachbearbeiter (m / w / d) Heimaufsicht

im Bereich der Aufsichtsbehörde nach dem Selbstbestimmungsstärkungsgesetz (SbStG) in un befristeter Anstellung mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 21 bzw. 23 Stunden.

  • Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesG ·
  • Die Heimaufsicht (Aufsichtsbehörde nach dem Selbstbestimmungsstärkungsgesetz SbStG-) nimmt Aufgaben zum Schutz der Rechte volljähriger Menschen mit Pflegebedarf oder Behinderung, die in einer stationären Einrichtung oder besonderen Wohnform leben, wahr.

    Sie informiert und berät Bewohner, Angehörige, Betreuer sowie die Einrichtungsbetreiber und deren Mitarbeiter. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Überwachung der Einrichtungen hinsichtlich der Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen und der Erfüllung ihrer Verpflichtungen und Aufgaben gegenüber den Bewohnern. IHRE AUFGABEN

  • Sie führen Einrichtungsüberprüfungen nach dem SbStG durch, erstellen Prüfberichte und setzen Erstmaßnahmen zur Qualitätssicherung nach SbStG um.
  • Sie beraten Einrichtungen und Träger in mündlicher und schriftlicher Form und veranlassen weiterführende Maßnahmen zur Qualitätssicherung (z.B. Anordnungen).
  • Darüber hinaus prüfen Sie bauliche und personalwirtschaftliche Veränderungen, Anträge auf Fachkraftanerkennung sowie Befreiungsanträge nach der SbStG-Durchführungsverordnung.
  • Die Erteilung von Auskünften und Beratung von Bewohnerinnen und Bewohnern von Einrichtungen, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsorganen und von Angehörigen und anderen Personen gehört ebenso zu Ihren Aufgaben.
  • IHR PROFIL

  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten mit 2. Angestelltenprüfung bzw.
  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2 allgemeine Dienste (früher : gehobener nichttechnischer Dienst). Alternativ verfügen Sie über einen Abschluss des FH-Studienganges Public Management bzw.

    einen inhaltlich vergleichbaren Studiengang (Dipl. -FH- oder Bachelor), Dipl. Jurist oder Bachelor of Laws.

  • Sie können mindestens eine einjährige berufliche Erfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet der Pflege und bzw. oder aus dem Bereich der öffentlichen Verwaltung nachweisen.
  • Sie sind im Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B.
  • Sie sind eine dynamische, innovativ und lösungsorientiert denkende Persönlichkeit, die gerne selbständig und zielorientiert arbeitet.
  • Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, kompetentes und vermittelndes Auftreten in Konfliktsituationen, Durchsetzungsvermögen und eine hohe Eigenmotivation sowie Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab.

    WIR BIETEN IHNEN

  • Sie erwartet eine familienfreundliche Personalpolitik.
  • Dazu gehören eine flexible Arbeitszeitgestaltung, zu Teilen auch durch mobiles Arbeiten, sowie eine Notfallbetreuung für Kinder und pflegebedürftige Angehörige von Beschäftigte.
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Einen Fahrtkostenzuschuss zum ÖPNV stellen wir Ihnen ebenfalls zur Verfügung.
  • Uns zeichnen eine sehr gute Verkehrsanbindung und ein zentral gelegener Arbeitsort aus. Für Mitarbeiter, die mit dem Rad zur Arbeit kommen, stehen selbstverständlich Duschen zur Verfügung.
  • Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Bei Interesse an dieser Stelle bewerben Sie sich online oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an bewerbung kreis-rd.de.

    Fragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Ströh (Tel. 04331 202-348).

    Für weitere fachliche Auskünfte stehen Ihnen Frau Ott oder Frau Agger (04331 202-503 / 444) gern zur Verfügung.

    Dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

    Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation entsprechend dem Gleichstellungsgesetz vorrangig berücksichtigt.

    Sie kennen jemanden, für die / den die Aufgabe besser passt? Dann leiten Sie diese Stellenausschreibung einfach mit den Schaltflächen am unteren Ende dieser Anzeige weiter.

    Der Kreis Rendsburg-Eckernförde wird unterstützt durch HR-Partner.

    Eine Stellenanzeige von FEL GmbH

    Melde diesen Job
    checkmark

    Thank you for reporting this job!

    Your feedback will help us improve the quality of our services.

    Bewerben
    E-Mail
    Klicke auf "Fortfahren", um unseren Datenschutz-und Nutzungsbestimmungen zuzustimmen . Du kriegst außerdem die besten Jobs als E-Mail-Alert. Los geht's!
    Fortfahren
    Bewerbungsformular